Licht und Schatten im Niddaer Lager

Herren 60 straucheln in Verbandsliga / Herren I kaufen in Bezirk B Neuhof Schneid ab

Herren 60 Verbandsliga: TC Nidda – GW Fürstenhagen 0:6
Lediglich Manfred Hofmann schaffte es in den Champions-Tie-Break gegen einen Bringer-Gegner und musste sich nach gut zwei Stunden im dritten Satz dann trotz 7:2 Führung im Tie-Break noch 7:10 geschlagen geben (5:7, 6:3, 7:10). Alle anderen Spiele gingen mehr oder weniger deutlich an die Gegner. Milan Kostic 2:6, 1:6; Jürgen Reimer 3:6, 3:6; Werner Hettler 0:6, 1:6. Herauszuheben ist die „Neuerwerbung“ Klaus-Günter Paul, der im Doppel mit Jürgen Reimer immerhin nur 2:6, 5:7 unterlag. Ihm war anzusehen, dass er (vor 20 Jahren) schon einmal höherklassig gespielt hat. Ansonsten war das Match eine deutliche Niederlage ohne wirkliche Chance. In dieser Form wird der Klassenerhalt nur schwer zu erreichen sein. Um die Wurst geht es beim nächsten Spiel gegen das Team aus Leun, das mit Nidda im Tabellenkeller steht.

Damen 40 Verbandsliga: TC Nidda – TV Odershausen
Ausgefallen. Odershausen zog Mannschaft zurück

Herren I (Bezirksliga B): MSG Nidda/Oberschmitten/Ober-Widdersheim – SV Neuhof 7:2
Im ersten Spiel hatte es die MSG mit dem Absteiger aus der Bezirksliga A, dem SV Neuhof, zu tun. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem Marcel Rudel souverän für den ersten Einzelpunkt sorgte. Lukas Peppler konnte von der Aufgabe seines Gegners profitieren, während Karsten Klös von einem stark aufspielenden Mario Weber in die Schranken verwiesen wurde. Die neue Niddaer Nummer Eins, Christoph Messing, wie auch Carsten Richter gewannen ihre Einzel letztendlich souverän, so dass ein 4:2 nach den Einzeln zu Buche stand. Nach einer taktisch cleveren Doppelaufstellung konnten alle drei Doppel, wenn auch teilweise sehr knapp, gewonnen werden, so das letztendlich ein ungefährdeter 7:2 Auswärtssieg gelandet wurde. Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 05. Juni auf der Anlage in Bad Salzhausen statt. Über regen Besuch freut sich die Spielgemeinschaft der Herren.

Damen I (Bezirksliga A): TC Nidda – TC Wettenberg 2:4
Lediglich die an Platz zwei gesetzte Niddaerin Ruth Rohdich fuhr ihren 6:2, 6:2 Sieg locker ein. Marie Szcewcyk kämpfte sich zwar in den dritten Satz (2:6, 6:4), verlor diesen dann aber 1:6. Annik und Elodie Geier unterlagen 3:6, 1:6 und 2:6, 2:6. Während in den Doppeln /Rohdich/Geier A. siegreich (6:3, 6:4) vom Platz gingen, konnten die Gegnerinnen das Match gegen Szcewcyk/Geier E. deutlich für sich entscheiden (2:6, 4:6)

Damen 50: TC Nidda – TCP Garbenheim
Mit einer als unglücklich zu bewertenden 2:4 Niederlage starteten auch die Damen 50 in die neue Saison. Die Niddaer Frauen mussten im Auswärts-Match gegen den TCP Garbenheim zwei Spiele im Champions-Tie-Break abgeben. Manuela Diehl verlor ihr Einzel nach dem Stand von 2:6, 6:4 nach hartem Kampf schließlich 8:10. Heidi Schoeps siegte überlegen 6:2, 7:6 . Sissiy Grünbein gab sich 2:6, 2:6 geschlagen, während Heike Reimer trotz guter Ansätze ihr Match in zwei Sätzen abgeben musste (3:6, 1:6). Herauszuheben ist die Leistung des Doppels Reimer/Schoeps, das sich souverän und in starker Form präsentierte (6:1, 7:6). Fast hätte auch das Doppel Diel/Knaus-Schmidt den Kampf für sich entscheiden können. Die Niddaerinnen verloren aber am Ende doch 5:7, 6:4, 7:10. Ein 3:3 wäre durchaus gerecht gewesen.

Zeitungsbericht KA


Posted in Spielberichte

Jugend (27./28. Mai 2016)

Jugend U18: TC Nidda- TCP Wettenberg : 1:5
Mit einer 1:5-Niederlage startete die Niddaer  U18-Mannschaft in die Saison. Lediglich Patrick Rudel an Platz 3 gelang es, mit seinem 6:, 6:1 den einzigen Punkt für die Mannschaft zu holen. Niklas  Schweiss unterlag trotz gutem Spiel 4:6, 2:6, Auch Gabriel Göttel,    der seinem Gegner im ersten Satz ein 6:3 abgetrotzt  hatte, musste sich schließlich 1:6, 0:6 geschlagen geben. David Schönhals drehte nach dem 2:6 noch auf, verlor aber auch den zweiten Satz 4:6. In den Doppeln gingen beide Punkte an die Gegner aus Wettenberg. Zwar entschieden Rudel /Schönhals  den ersten Satz 6:4 für sich, verloren dann aber im zweiten 0:6 und gaben sich dann im Tie Break 5:10 geschlagen.

Jugend U14: TC Nidda – BW Hünfeld: 2:4
Das Heimspiel gegen das Team aus Hünfeld  verloren die Niddaer  U14-Jungs 2:4. Zwar konnte Kenneth  Noah  Nies l im überzeugenden Einzel 6:4, 6:3 Punkten und der an zwei gesetzte Tristan Göbel gewann sein Einzel ebenfalls 7:6, 1:6, 10:4.  dann im Doppel 1:6, 6:4, 2: 10 Punkten. Doch Niklas  Schweiss  (1:6, 1:6) und Moritz Pfannkoch  unterlagen deutlich 0:6, 0:6.  Auch im Doppel gelang es nicht, das Blatt zu wenden. Nies/Göbel mussten sich schließlich 1:6,6:4,2:10 geschlagen geben, Schweiss /Pfannkoch 0:6,1:6.

Jugend U12:  TCNidda- RW Gießen: 0:6
Nach dem erfolgreichen Auftakt der Runde in Krofdorf-Gleiberg, wo die U12-Mannschaft aus Nidda 5:1 gesiegt hatte, kassierte der Nachwuchs diesmal ein 0:6 gegen die starken Gegner vom RW  Gießen. Kenneth  Noah Nies  trotzte seinem Gegner im ersten Satz noch ein 4:6 ab, verlor dann aber den zweiten 0:6. Sein Bruder Kjell  Lennart  Nies  unterlag 0:6,  1:6. Der an drei gesetzte David  Leithäuser musste sich 1:6, 1:6 geschlagen geben, und Kian  Hjalmar Nies verlor 0:6, 1:6. Im Doppel kämpften Kenneth  Noah Nies/David Leithäuser wie die Löwen. Sie holten den ersten Satz nach Hause (6:3), mussten den zweiten dann unglücklich 5:7 verloren geben und unterlagen knapp 8:10 im Tie Break.  Das Duo Kjell  und Kian  Nies  verlor 1:6, 0:6


Posted in Spielberichte