LK Turnier zum Saisonabschluss ein voller Erfolg

Zum Saisonabschluss veranstaltete der Tennisclub Nidda noch einmal ein Leistungsklassenturnier, welches im so genannten Spiralmodus ausgetragen wurde.

Dimitrios Gasas TC Nidda

Hierbei hat jeder der gemeldeten Spieler zwei feste Spiele, jeweils gegen einen besser sowie einen schlechter platzierten Gegner der Rangliste. Dieses Turnierformat bietet den Spielern kurz vor Ende der Saison noch einmal die Möglichkeit, wichtige Punkte für die Verbesserung der Leistungsklasse zu sammeln.

Am besten platziert und damit an Nummer eins gesetzt war Niddas Herrenspieler Christoph Messing, der sein erstes Spiel gegen Sina Fatouhi (TC Meerholz) knapp in drei Sätzen gewinnen konnte und im zweiten Spiel gegen Kevin Anninger, der extra aus dem württembergischen Geislingen angereist war deutlich siegreich blieb. Als weitere Niddaer Spieler liefen Lukas Peppler, Dimitrios Gasas und Jan-Michael Döll auf. Peppler konnte eines der beiden Spiele gewinnen, während Gasas sein erstes Spiel knapp verlor und dann im Nidda internen Duell ebenfalls Jan-Michael Döll unterlegen war. Dieser gewann sein zweites Spiel auch deutlich und beendet damit eine Saison mit insgesamt nur 3 Niederlagen bei 18 Siegen als Spieler des Jahres. Generell konnten sich alle Herrenspieler während der Saison in ihrer Leistungsklasse verbessern.

Positiv zu erwähnen ist weiterhin der erst 13 jährige Kenneth Noah Nies vom TC Hungen, der auch beide Spiele gewinnen konnte. Nies wird in der kommenden Saison erstmals für die Niddaer Herren auflaufen und diese weiter verstärken. Bei den Damen beschränkte sich das Spielerfeld auf sieben Spielerinnen ohne Niddaer Beteiligung. Dennoch waren hier unterhaltsame und spannende Spiele zu verfolgen. Alle 34 Herren sowie 7 Damen waren mit den Bedingungen vor Ort sehr zufrieden und Turnierdirektor Werner Stahlheber zog ebenso ein sehr positives Fazit des Turniers. Damit neigt sich die Sandplatzsaison langsam dem Ende entgegen und der TC Nidda kann mit Stolz auf die errungenen Erfolge in den Mannschaftswettbewerben sowie den Turnieren in die wohlverdiente Winterpause gehen.


Posted in News

Erster Kids Day im TC Nidda

Teilnehmer mit Trainern und unserem Jugendwart

Der Tennisclub Nidda veranstaltete am  Samstag den 12.Mai zum ersten Mal einen Kids Day, um interessierten Kindern und Jugendlichen das Tennispiel näher zu bringen. Bei strahlendem Sonnenschein kamen 12 Kinder, die unter Anleitung des Trainerteams zuerst mit den Grundzügen des Spiels vertraut gemacht wurden und dann fleißig selbst probieren durften. Alle hatten einen riesen Spaß, so dass sie bis lange nach Ende der Veranstaltung noch auf den Plätzen spielten und sogar einige Eltern griffen kurzerhand zum Tennisschläger, um den Sport auszuprobieren. Der Verein fördert alle interessierten Kinder mit einem Jahr kostenloser Mitgliedschaft und einem Schnupperkurs bestehend aus 5 Trainerstunden, die ebenfalls kostenlos sind. Kinder, die nicht beim Kids Day dabei waren, aber dennoch Interesse haben, können sich dafür auch im Nachhinein noch beim Jugendwart Werner Stahlheber (Tel. 0152-5517 3506) anmelden. Die ersten Kurse starten bereits diesen Donnerstag mit fröhlichen und tennisbegeisterten Kindern.


Posted in News

Großes Teilnehmerfeld zum Eröffnungsturnier des TC Nidda

Bereits zum zweiten Mal veranstaltete der TC Nidda zur Saisoneröffnung ein Tagesturnier, welches wiederholt einen regen Zuspruch gefunden hat. Diese Art von Turnierserie ist gerade in der heißen Phase der Saisonvorbereitung sehr beliebt, da hier nicht im KO-Modus, sondern in Gruppen gespielt wird, so dass jeder Spieler zwei garantierte Turnierspiele hat. Bei wunderschönem Wetter und traumhaften Tennisbedingungen hatte sich ein volles Teilnehmerfeld von zehn Damen und 40 Herren auf der Anlage in Bad Salzhausen eingefunden, so dass in insgesamt 13 Gruppen, gesetzt nach Leistungsklassen (LK) Niveau gespielt wurde. Für die Turnierleitung um Werner Stahlheber und Werner Fröbel eine organisatorische Meisterleistung, denn es mussten an zwei Turniertagen insgesamt 50 Tennismatches durchgeführt werden.

Hannah Karges

Bei den Damen setzte sich in der Gruppe der besten Spielerinnen wie im Vorjahr Hannah Karges vom TC Rodenbach durch. Sie lieferte sich dabei im Halbfinale mit der aus Nidda stammenden erst 14-jährigen Aaliyah Nies einen großen Kampf und gewann letztendlich in einem hochklassigem Match mit 7:6 und 6:1. Im Finale siegte sie dann deutlich gegen Franziska Kreyer vom Wiesbadener THC. In den Gruppen zwei und drei konnten sich mit Livia Mudter vom TC Bad Soden und Ina Prüfer vom TC Dorheim jeweils die Favoritinnen durchsetzen.

In der Herrenkonkurrenz war es durch die Vielzahl der Meldungen möglich, Gruppen in homogenen Leistungsklassen zu setzen, so dass hier spannende Spiele erwartet werden konnten. Dabei konnten die Niddaer Lokalmatadoren fast durchweg überzeugen. In der Gruppe der besten Spieler setzte sich Niddas Nummer eins Christoph Messing im Halbfinale gegen Tobias Türk vom TC Schwanheim Frankfurt durch. Dabei hatte er beim 7:5 und 6:0 lediglich im ersten Satz Probleme. Im Finale konnte sich Messing dann gegen Patrick Schunack, der extra aus Hamburg vom Harvesterhuder THC angereist war, ohne größere Mühr mit 6:1 und 6:2 durchsetzen. In der Gruppe zwei setzte sich Niddas Patrick Wirth im Halbfinale souverän gegen Robert Homann aus Schotten durch, musste sich dann allerdings seinem Gegner Hendrik Neff aus Birstein geschlagen geben. In den Gruppen drei und vier setzten sich mit Jannik Ebert aus Neuhof und Jon Hafer aus Schwanheim die erwarteten Favoriten durch.

Patrick Schunack, Christoph Messing

In der Gruppe fünf lieferten sich die beiden Niddaer Lukas Peppler und der erst 13-jährige Kenneth Nies ein hochklassiges Match, welches Peppler letztendlich mit 6:1 und 7:5 für sich entscheiden konnte. Im Finale war er dann gegen Martin Peters vom TC Bad Nauheim aber chancenlos. Die Gruppen sechs und sieben wurden durch Niddaer Spieler dominiert. Neuzugang Dimitrios Gasas setzte sich hier mit einer stabilen Leistung durch. Jan-Michael Döll bezwang im Halbfinale seinen Vereinskollegen Chris Thonig und dann im Finale ebenso souverän Jakob Peters aus Bad Nauheim. Die Gruppen acht bis 10 blieben ohne Überraschungen, hier setzten sich jeweils die Favoriten durch. Die Niddaer Wolfgang Schleicher (TC Ober-Widdersheim) und Andreas Fuchs konnten jeweils eines der beiden Spiele gewinnen.

Turnierdirektor Werner Stahlheber zog ein durchweg positives Fazit: „Ein solches Turnier ist Werbung für den Verein und die Region. Die nochmals gestiegene Teilnehmerzahl zeigt, dass wir hier ein gutes Format etablieren konnten. An beiden Turniertagen war die Anlage in Bad Salzhausen mit insgesamt ca. 300 Zuschauern gut gefüllt und es konnte tolles Tennis bewundert werden.“

In der nächsten Woche startet die Medenrunde, in der die MSG insgesamt fünf Aktiven- und zwei Hobbymannschaften ins Rennen schickt. Die erste Herrenmannschaft startet am 06.05. ab 09:00 Uhr mit einem Heimspiel und hat den TC Schönbach zu Gast. Die Männer freuen sich auf zahlreiche Besucher.

CM-05/2018


Posted in News

Dezentrales Seminar Turniersteuerung HTO

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung beim TC Nidda
Am Freitag, den 06.04.2018 fand im Clubhaus des TC Nidda (Bezirk Mittelhessen) das erste dezentrale Seminar für die Turniersteuerung HTO statt. An der Veranstaltung nahmen größtenteils Turnierveranstalter aus dem Bezirk Mittelhessen, aber auch aus den anderen Bezirken, teil.

Zehn Personen lauschten den Ausführungen des Seminarleiters, René Schäfer (HTV Geschäftsstelle Bereich Sport und Turniere), welcher die Turniersoftware praxisnahe vorstellte. Nach einer kurzen Vorstellung über die Feinheiten der Meldeliste, ging es mit der Erstellung der Zulassungsliste weiter. Hier wurden die verschiedenen Spielmodi aufgezeigt, die dem Turnierveranstalter zur Verfügung stehen. In diesem Bereich legt der Turnierveranstalter den Grundstein für das Turnier fest, da neben der Auswahl des Spielmodus u. a. die Größe des Hauptfeldes und die Vergabe der Wildcards festgelegt werden.

Nachdem die verschiedenen Sortierungskriterien und die Kontrollfunktion der Zulassungslisten aufgezeigt wurden, ging es weiter mit dem nächsten Schritt – die Durchführung der Auslosung. Mit dieser Funktion erstellen die Turnierveranstalter das Tableau der jeweiligen Konkurrenz und haben die Möglichkeit, Nachrücker (bedingt durch einen Ausfall im Hauptfeld) festzulegen und den Regeln entsprechend in das Tableau aufzunehmen.

Im Turniercockpit nimmt der Turnierveranstalter vor der Festlegung der Spieltermine sämtliche Einstellungen selbstständig vor, z. B. den zeitlichen Rahmen der einzelnen Turniertage, die allgemeine Zeitdauer der Spiele, das Hinzufügen bzw. Löschen einzelner Platzanlagen und / oder Plätze, die Zuweisung des Match-Tiebreaks.

Die Seminarteilnehmer brachten sich mit vielen Fragen ein, sodass ein reger Austausch über die Arbeit mit der Turniersoftware stattfand. An dieser Stelle bedanken wir uns beim TC Nidda, insbesondere bei Herrn Werner Fröbel (Sportwart), für die Bereitstellung des Clubhauses und die reibungslose Organisation vor Ort.

Das Seminar war die Auftaktveranstaltung eines neuen Angebots für Turnierveranstalter im Bereich des HTV-Seminarprogramms. Ziel ist es, in jedem der sechs Bezirke ein Seminar für die Turnierveranstalter anzubieten. Das nächste Seminar findet am 07.06.2018 im Sportpark Elz im Bezirk Wiesbaden statt.


Posted in News

Beitragserhöhung 2018

Im Rahmen der letzten Jahreshauptversammlung wurde eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge thematisiert. Nach lebhafter Diskussion und dem Austausch vieler Argumente wurde eine Erhöhung der Beiträge bei aktiven Mitgliedern von 13 auf 15 Euro sowie bei Zweitmitgliedern von 8 auf 10 Euro nahezu einstimmig bei zwei Enthaltungen beschlossen.

Aus Sicht des Vorstands handelt es sich hier um eine moderate Anhebung der Beiträge.
Seit fast zwei Jahrzehnten konnte auf eine Anpassung der Beiträge verzichtet werden.

In den vergangenen Jahren wurde die Clubanlage in vielen Teilen aufwendig saniert und verschönert. Für einige Bereich des Clubheims stehen jedoch noch weitere und unvermeidbare Sanierungsarbeiten in der kommenden Zeit an. Hier sei beispielsweise der Duschbereich angeführt.

Weiterhin sind die Energiekosten in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen.

Aus diesen Gründen ist eine moderate Anpassung der Mitgliedsbeiträge im Bereich der Aktiven perspektivisch vertretbar und erforderlich. Wir sind sicher, dass diese Entscheidung für unsere Mitglieder nachvollziehbar ist und getragen wird. Somit kann weiterhin ein Spielbetrieb mit sehr schönen Rahmenbedingungen sichergestellt werden. Den Mitgliedern sei versichert, dass mit ihren Beitragsgeldern verantwortungsvoll umgegangen wird.


Posted in News

Mitgliederversammlung 2018

Am vergangenen Donnerstag fand die alljährliche Jahreshauptversammlung des Tennisclub Nidda statt. Auf der Agenda standen in diesem Jahr neben den Berichten der jeweiligen Leiter auch die Neuwahlen des Vorstands. Nach der Begrüßung der Mitglieder berichtete der 1. Vorsitzende Horst Nitsche über eine positive Mitgliederentwicklung und diverse Investitionen, die in 2017 getätigt wurden, um den Club weiterhin zukunftsorientiert auszurichten.

Sportlich gesehen verlief die Saison für die Niddaer eher durchwachsen. Keine der gemeldeten Mannschaften konnte richtig überzeugen. Lediglich die erste Herrenmannschaft steigt durch einige Ummeldungen anderer Mannschaften nachträglich noch in die Bezirksliga A auf. Auch das Hauptevent des Jahres, der „LINAK Cup“ musste auf Grund schlechter Wetterbedingungen abgesagt werden. Zwei andere Turniere, jeweils am Anfang und am Ende der Saison wurden jedoch sehr zufriedenstellend durchgeführt.
Nachholbedarf hat der TCN ebenfalls im Jugendbereich, hier fehlt es an motivierten Jugendlichen, die mittelfristig in die Erwachsenbereich nachrücken können. Darauf soll in 2018 ein besonderes Augenmerk gelegt werden und einige Aktionen mit Schulen und Kindergärten sollen geplant werden. Finanziell steht der Verein wieder auf besseren Beinen, nach einem Verlust in 2016 konnte in 2017 wieder ein leichter Gewinn verbucht werden. Vor der Wahl des neuen Vorstandes bedankte sich Horst Nitsche bei allen Vorstandsmitgliedern für Ihre treue und gute Arbeit, insbesondere bei Manfred Hofmann (2.Vorsitzender), Jürgen Reimer (Veranstaltungsleiter) sowie Jutta Degen-Peters (Pressewart), die allesamt nicht mehr für eine neue Amtszeit kandidierten.

Bei der Wahl des neuen Vorstandes wurden Horst Nitsche (1.Vorsitzender), Werner Fröbel (Sportwart), Werner Stahlheber (Jugendwart), Werner Hettler (Techn. Leiter), Milan Kostic (Kassenwart) und Werner Schmidt (Schriftführer) in Ihren Ämtern bestätigt. Im Zuge einer Verjüngung des Vorstandes wurde Olaf Hess zum neuen 2.Vorsitzenden gewählt, Jan Döll als Veranstaltungsleiter und Christoph Messing als Pressewart komplettieren das Vorstandsteam.
Horst Nitsche blickt zuversichtlich auf die neue Saison 2018. Neben zwei Tagesturnieren und dem LINAK Cup soll das Vereinsleben durch diverse Events weiter ausgebaut werden. Besonderer Wert wird weiterhin auf eine Neuorganisation des Jugendtrainings gelegt. Abschließend bedankte sich Nitsche bei allen anwesenden Mitgliedern und wünscht eine erfolgreiche Saison.

Im Bild das neue Vorstandsteam von links nach rechts: Werner Stahlheber, Werner Hettler, Horst Nitsche, Milan Kostic, Werner Schmidt, Werner Fröbel, Christoph Messing, Jan Döll, Olaf Hess


Posted in News

Weihnachtsmarkt Nidda

Dieses Jahr war der TC Nidda zum ersten mal auf dem Weihnachtsmarkt in Nidda vertreten. Direkt auf dem Marktplatz erfreute unser Stand mit weißem Glühwein, heißem Sliwowitz und vielen weiteren Leckereien. Es gab auch ein kleines Gewinnspiel bei dem attraktive Preise wie eine Jahresmitgliedschaft oder Trainerstunden gewonnen werden konnte.

 

 

Vielen Dank den zahlreichen Besuchern und vor allem unserem Standpersonal, wir werden sicherlich das nächste Jahr wieder dabei sein …


Posted in News

Saisonabschluß 2017

Am vergangenen Wochenenden haben wir mit unserem Oktoberfest und der traditionellen Players Party die Freiluftsaison offiziell beendet. Bereits ab 13:00 Uhr fand das Match der beiden Hobbymannschaften, den Ramazzottis und den Hobbits statt, welches die Hobbits letztendlich deutlich gewannen. Mit Brezeln und Weißwürsten und entsprechenden Getränken wurden alle Gäste während des Tages lecker verköstigt. Ab 18:00 Uhr wurde das große Haxenbuffet durch unseren ersten Vorsitzenden Horst Nitsche eröffnet. Bei der anschließenden Ehrung der besten Mannschaften und Einzelspieler wurde die Hobbyrundenmannschaft der Hobbits und die Mixedmannschaft als Kreipokalsieger geehrt. Die neu geschaffene 2-er Damen Hobbyrunde konnte in ihrer ersten Saison einen beachtlichen dritten Platz erreichen. Als beste Einzelspieler wurden Karsten Klös von den Herren 40, Christoph Messing von den Herren 1 und Antje Teffner von den Damen 40 geehrt. Anschließend verbrachten die ca. 40 Spielerinnen und Spieler inkl. deren Begleitungen einen ausgelassenen Abend und feierten die abgelaufene Tennissaison. (23.09.2017)


Posted in News

TC Nidda Open als gelungener Saisonabschluss

Am vergangenen Samstag fand auf der Anlage in Bad Salzhausen mit den TC Nidda Open das letzte Turnier der diesjährigen Tennisfreiluftsaison statt. Im Modus eines Tagesturnieres mit Leistungsklassenwertung wurde eingeteilt nach Spielstärke in verschiedenen Dreier- und Vierergruppen gespielt. Diese Turnierart findet gerade zum Ende der Saison großen Anklang, da jedem Teilnehmer zwei Spiele garantiert werden und noch wertvolle Punkte für die Rangliste gesammelt werden können. Die insgesamt 18 Spieler wurden auf fünf Gruppen relativ gleicher Spielstärke verteilt.

Dabei konnten die Niddaer Lokalmatadoren unterschiedlich überzeugen. Die Gruppe 5 gewann Alexander Gab vom TC Altenstadt. In der Gruppe 4 belegten Andreas Fuchs und Klaus-Peter Birner (beide TC Nidda) den zweiten und dritten Platz, sie mussten sich jeweils Fredrik Wohlfeil vom TC Niddapark geschlagen geben. Die Gruppe 3 gewann Arne Häfner vom TC Oberstedten vor Werner Fröbel und Jochen Hieber (beide TCN). Werner Fröbel konnte sich durch seinen Sieg gegen Jochen Hieber zumindest noch um eine Leistungsklasse verbessern.

In der Gruppe 2 lieferte Carsten Richter (TCN) gegen den späteren Sieger Jens Blecher aus Niddapark im Halbfinale einen erbitterten Kampf, unterlag letztendlich aber im Match-Tiebreak des dritten Satzes. Durch den Sieg im Spiel um Platz 3 konnte sich Richter jedoch ebenfalls noch um eine Leistungsklasse verbessern. In der Gruppe 1 der Ranglistenbesten setzte sich Niddas erste Herrenspieler Christoph Messing im Halbfinale souverän durch. Im anderen Halbfinale lieferte sich Robert Homann (TV Schotten) mit Stefan Kraus (DJK Aschaffenburg) einen wahrhaften Krimi, unterlag aber letztlich mit 7:6, 5:7 und 7:10 im Match-Tiebreak. In einem Finale auf sehr gutem Niveau und mit einem spannenden ersten Satz gewann Lokalmatador Christoph Messing letztendlich verdient mit 7:6 und 6:0 gegen Stefan Kraus, den am Ende die Kräfte verließen. Die Turnierleitung um Horst Nitsche und Werner Stahlheber bedankte sich bei allen Teilnehmern für eine gelungene Veranstaltung, die im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederholt werden soll. Mit diesem Turnier und der abschließenden Players Party am 23.09. endet die Freiluftsaison 2017 des TCN. (Kreis-Anzeiger 13.09.2017)


Posted in News

Presseankündigung LINAK Cup 2017

Auch in diesem Jahr veranstaltet der TC Nidda vom 10. bis 13. August den LINAK Cup, ein internationales Ranglisten-Turnier für Herren mit DTB-Wertung. Bereits in den vergangenen beiden Jahren war dieses Turnierformat für den Verein ein großer Erfolg und es konnte hochklassiges Tennis bewundert werden. Hauptsponsor LINAK stellt auch in diesem Jahr wieder ein Gesamtpreisgeld von 2.000 EUR zur Verfügung, so dass mit Anmeldungen von deutschen Spitzenspielern auf der schönen Anlage in Bad Salzhausen zu rechnen ist. Erwartet wird ein Hauptfeld bestehend aus 32 Spielern, die ab Freitagnachmittag 12:00 Uhr zum Schläger greifen werden. Eine eventuelle Qualifikation wird bereits ab Donnerstag gespielt. Sportwart Werner Fröbel und sein Organisationsteam sind zuversichtlich, dass auch in diesem Jahr ein hochrangiges Feld zu bewundern ist: „Aktuell haben wir viele Meldungen von hessischen Spitzenspielern, aber auch aus anderen Bundesländern sind bereits Turniermeldungen eingegangen, so kommt zum Beispiel sogar ein Spieler aus Rostock ins schöne Mittelhessen.“

Auch LINAK Geschäftsführer Søren H. Rasmussen freut sich auf vier Tage Spitzentennis in Bad Salzhausen: Die letzten beiden Auflagen unseres Turniers haben gezeigt, dass sich die Spieler sehr wohl auf der Anlage des TC Nidda gefühlt haben und der hohe Zuschauerzuspruch immer etwas Besonderes auch für erfahrene und gute Tennisspieler ist“.

Die Spielzeiten am Wochenende beginnen am Samstag um 10:00 Uhr und am Sonntag mit den Halbfinals um 11:00 Uhr. Für das leibliche Wohl für Spieler und Zuschauer ist jederzeit bestens gesorgt und am Samstagabend findet nach Spielschluss zusätzlich die Players Party statt. Für alle Tage und auch die Party am Samstag ist der Eintritt kostenlos und der TC Nidda freut sich auf viele tennisinteressierte Zuschauer, die sich auf spannende und vor allem hochklassige Spiele freuen können. Weitere Informationen sind auf der Homepage des TC Nidda (www.tcnidda.de) zu entnehmen. Hier findet man zu Turnierbeginn auch das Spielerfeld sowie die aktuellen Ergebnisse. (Kreis-Anzeiger 05.08.2017)


Posted in News